2019 - Ein Rückblick

Ein Beitrag von Christopher

Die 3 Lustigen 4 Jahresrückblick

Nun ist es soweit. Noch wenige Stunden und ein ereignisreiches Jahr 2019 ist abgeschlossen.
Und dabei fing es alles ganz gemächlich an…


Mit einer Wildcard im Gepäck sind wir dieses Jahr in unserem Golf auf dem Weg nach Dubai zur
VR24H von virtualracing.org (‚VR‘) gefahren. Das Jahr also standesgemäß mit einem großen Event
eingeläutet. Bei vielen machte die Erfahrung mit dem Golf Lust auf mehr und man meldete sich bei
der RSRC zur Touring Car Challenge an. Bei acht Rennen über fünf Monate verteilt hatten wir aber
auch Zeit, um uns auf andere Sachen zu konzentrieren. 

Es dauerte nicht lange und wir meldeten ein Team bei der Simracing-Bundesliga mit dem Namen „Unity 101“ an. René S. war der Initiator und in kurzer Zeit waren unsere drei GT3-Fahrzeuge mit Fahrern besetzt. Charmant war in dieser Liga, dass es jeweils vier Stunden Rennen waren und man Fahrerwechsel durchführen konnte, wodurch es immer zu einem spaßigen Teamevent wurde. Leider hielt diese Freude nicht zu lange an. Nach drei Rennen kamen wir zu dem Schluss aufgrund interner Unstimmigkeiten in der Liga dieses Projekt zu beenden. Aber wir wären nicht die D3L4, wenn wir nicht eine passende Lösung parat hätten: ab zu VR! Hier haben GT3-Rennen schon eine lange Tradition, und zwar durch sämtliche Simulationen. Die GTC VIII Saison war zwar fast vorüber, jedoch bestand noch die Möglichkeit sich für die GTC IX Saison eine Wildcard zu sichern. In dieser Liga fährt allerdings jeder Fahrer aber für sein persönliches Ergebnis und die besten drei Einzelwertungen eines Rennens werden in die Teamwertung gerechnet. Nach der Sommerpause startete auch die RSRC in die nächste GT3 Meisterschaft, die GT Masters. Sofort stürzte sich unser Team auf alle verfügbaren Slots, damit die Fahrer möglichst ihr Lieblingsauto bekommen.

Der Kalender füllte sich, aber satt waren wir noch lange nicht. Und so riefen wir die
Frontkratzermeisterschaft, kurz FKM, ins Leben. Mit vielen Teilnehmern veranstalteten wir 12
spannende Rennen auf sechs Strecken. Definitives Fortsetzungspotential enthalten und ihr werdet in der News Sektion und auf unseren Social-Media-Kanälen rechtzeitig eine Ankündigung finden!  Im Dezember fand die GT-Masters ein Ende. Ein sehr schönes Ende sogar. Unsere Fahrer Patrick S. und Raphael R. bescherten uns mit Platz 1 und Platz 3 in der Meisterschaft ein grandioses Doppelpodium! Die Saison IX der GTC bei VR schlossen wir mit einem 8. Platz in der Teamwertung ab.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei den Organisatoren von virtualracing.org und RSRC für die Planung und Durchführung ihrer Rennserien bedanken und wir sind als Fahrer immer wieder gerne dabei!